Als Favorit hinzufügen
 

Jahresrückblick

31.12.2019

Das war 2019

 

Januar: Nach dem Abschmücken der Weihnachtsbäume auf der Ernst-Thälmann-Straße stellen wir fest, dass es in dieser Saison besonders viel „Schwund“ gab, wir brauchen neunen Baumschmuck

 

Februar: Vorbereitungen zur 2. Heidenauer Musiknacht, Werbung, Festlegung der Spielstätten und Bands, das Gemeindezentrum und Autohaus Streit sind neu dabei

 

März: wir sammeln Gläser zur Wegmarkierung bei der Musiknacht, die Kita „Flohkiste“ hilft uns nach Kräften; Beginn der Organisation des Flohmarktes für „Heidenau blüht auf“

 

April: Am 05.04. startet der 2. Heidenauer Citylauf durch das Heidenauer Zentrum, wir sind mit einem Infostand dabei, Am 14.04. zur Veranstaltung „Heidenau blüht auf“ hat unser Verein einen Flohmarkt organisiert, der sehr gut angenommen wurde, Am 09.04. dekorieren wir die Ernst-Thälmann-Straße mit Birken und Ostereiern, 2. Heidenauer Musiknacht am 26.04.19 mit Spielstätten in der Bibliothek, Marktplatz, Stadt-Café, Uslu-Kebap-Haus, Bäckerei + Café Wünsche, Drogenmühle, Gemeindezentrum Christuskirche, Autohaus Streit und Open Air am Sporthaus

 

Mai: die neue Postkarte des Stadtzentrums wurde gemeinsam mit dem Heidenauer Philatelisten und Sammlerverein 1926 e.V. herausgegeben. Mit dem Zentrumsmanagement rufen wir zur Teilnahme an einer Bürgerbefragung zum Heidenauer Stadtzentrum auf, die Teilnahme kann online oder per klassischem Fragebogen im Heidenauer Journal erfolgen, wir nutzen auch das Stadtfest um die Bürger zur Teilnahme zu bewegen.
10. bis 12.05.19: zum Stadtfest präsentiert sich unser Verein mit der Weinbar wieder auf der Ernst-Thälmann-Straße, diesmal gemeinsam mit der Stadt Heidenau, die zum Tag der Städtebauförderung geplante Neubauten der Wohnungsgesellschaften vorstellt.

 

Juni: die Vorbereitungen zur Vereinsmeile beginnen, als neuer Teilnehmer meldet sich der Pirnaer Verein Q24, der Bergbautraditionsverein Wismut sowie die Schule zur Lernförderung Heinrich-Ernst Stötzner

 

18.08.19: 7. Freizeit- und Vereinsmeile mit verkaufsoffenem Sonntag – viele Vereine und private Mitstreiter präsentieren ihr Angebot und bieten Mitmachaktionen

 

September: wir bestellen Blaufichten und arbeiten an der Realisierung eines Projektes zu Herstellung von neuem Christbaumschmuck

 

Oktober: Am 24.10.19 erlässt der Stadtrat den Beschluss zur Umbenennung der Ernst-Thälmann-Straße in Woldemar-Winkler-Straße. Als Reaktion darauf unterstützt unser Verein die Einleitung eines Bürgerbegehrens, welches die Abwendung dieses Beschlusses zum Ziel hat.

 

November: Ab 12.11.19 liegen in praktisch allen Geschäften und Praxen im Heidenauer Zentrum Unterschriftenlisten zum Bürgerbegehren aus. Die Resonanz ist gewaltig, innerhalb von 14 Tagen haben wir die nötige Mindestzahl an Unterschriften zusammen, sammeln aber weiter.
Das Projekt Baumschmuck, dem sich der Hort der Bruno-Gleißberg-Grundschule verschrieben hat, läuft auf Hochtouren. Dank der Mitarbeit der AWO Holzwerkstatt werden pünktlich vorm 1. Advent 100 goldene Sterne fertig. Am 27.11.19 werden auch damit 20 Blaufichten festlich geschmückt.

29.11. bis 01.12.19: Weihnachtliches Treiben rund um unsere Finnhütte auf der Ernst-Thälmann-Straße mit Handgemachtem aus Tschechien und Polen vom Städtepartnerschaftsverein,  Stollenverkostung mit Birdhouse Jazz, Knüppelkuchen und Weihnachtspostamt

 

Dezember: Das Bürgerbegehren kann aufgrund der sehr beachtlichen Unterstützung der Heidenauer Bevölkerung zum Abschluss gebracht werden. Weit mehr als 3000 Unterschriften wurden geleistet. Das zeigt eindrucksvoll, wie stark sich die Heidenauer mit ihrer zentralen Straße und deren Namen identifizieren.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahresrückblick